Aktuelles

Hundeschule / Hundetraining: Neue Gruppenstunden

 

Jutta und ich bieten euch folgende Kleingruppen an:
– kleine Hunde (mittwochs 17 Uhr in Morsbach-Ellingen ab 09.06.)
– erwachsene Hunde (sonntags 13 Uhr in Morsbach-Ellingen ab 11.07.)
– umweltunsichere Hunde
– leinenaggressive Hunde (vorab ein Einzeltraining erforderlich)
– Welpen (sonntags 11 Uhr in Morsbach-Ellingen ab 13.06.)
– Junghunde (freitags 17 Uhr in  Morsbach-Ellingen ab 11.06.)
– Hunde mit problematischem Verhalten
– Beschäftigungsstunde
– Anti-Jagdtraining / Jagdkontrolltraining
– Seniorenhunde
– Kurs für ältere Menschen mit Hund
– Leinenführung
– Führen des Hundes über Körpersprache und Körpergesten
– Anti-Gift-Ködertraining
– Stadtgang und Umweltspaziergänge
 

Leinenaggression

 

Ich führe regelmäßig Hunde-Begegnungstrainings durch.  Mindestteilnehmer: 3 Hund-Halterteams, max. 5 Hund-Halterteams. Die Orte und Uhrzeiten variieren. Diese Übungstreff ist besonders geeignet für Hunde, die leinenaggressiv auf andere Hunde reagieren und diese Strategie als erfolgreich abgespeichert haben. Wir üben “positive” Hundebegegnungen. Ich erkläre dir, worauf du achten musst und was im Notfall zu tun ist. Wir bauen deeskalierende Maßnahmen für die konkrete Situation auf. Ich arbeite das Thema auch mit dem Clicker und distanzverändernden Maßnahmen. Du bekommst viele Lösungsmöglichkeiten an die Hand, die du dann üben, festigen und umsetzen kannst. Es ist aber auch eine sehr gute Vorbeugung dafür, dass Leinenaggression gar nicht erst entsteht!!!

Die Treffpunkte sind an verschiedenen Orten, auch die Hundegruppen werde ich unterschiedlich besetzen, sofern dies möglich ist, um einer Generalisierung Vorschub zu leisten.

Sie können immer wieder meine aktuellen Angebote unter eBay-Kleinanzeigen “Hundetrainer Freudenberg bzw. Morsbach” nachlesen. 

Bitte melden Sie sich unter info@hunde-halterberatung.de unter Angabe Ihrer vollständigen Adresse, Handynummer, E-Mail-Adresse verbindlich an. Nur mit einer guten Planung und sauberen Struktur werden wir gemeinsam erfolgreich sein.

Vorab werde ich einige Unterlagen und Arbeitsblätter versenden. Mir ist es ein großes Anliegen, dass wir das Thema “Training” kleinschrittig und mit den richtigen Maßnahmen aufbauen, festigen und in der Praxis umsetzen.

Der Preis pro Einheit (60 min) und Hund-Halter-Team (max. 2 Personen) beläuft sich auf 20 Euro, die direkt im Anschluss zu entrichten sind oder vorab überwiesen werden können.  Bei Sonderwünschen und Fragen sprechen Sie mich gerne an. Meine MOTIVATION ist Ihr ERFOLG!

AB MÄRZ 2021

Nach langer Suche und etlichen Schwierigkeiten endlich wahr geworden: Im Frühjahr nächsten Jahres trainiere ich auf meinem eigenen 3600 m2 großen Trainingsareal in Morsbach.  Es wird Freilauf geben, Training in Kleinstgruppen (max. 4 Teams mit einem Trainer, max. 6 mit 2 Trainern).  Wo es passt, fasse ich meine Teams zu einer Kleingruppe zusammen, ansonsten betreue ich Sie individuell. Parkplätze direkt am Platz, Schatten unter schönen Bäumen sowie ein Bachlauf mit Abkühlung für die Hunde sind vorhanden. Bei der kleinen Hütte mit Veranda, wo wir uns bei Regen auch mal unterstellen können, gibt es sogar eine Toilette :-). Clickertraining, Schleppleinentraining, Basics wie Führen über Körpersprache, Rückruf, Leinenführigkeit, aggressives Verhalten biete ich individuell und passgenau für Sie und Ihren Hund an. Schema F macht häufig keinen Sinn.

Zusätzlich arbeite ich mit Senioren, die sich mit ihrem Hund überfordert fühlen und Unterstützung suchen. Wir arbeiten alles kleinschrittig und mit Zeit auf, so dass Sie zukünftig eine entspanntere Zeit mit Ihrem Hund haben werden. Als Kommunikationsexpertin und Dozentin in der Erwachsenenbildung bin ich mit Methodik und Didaktik sehr vertraut.

Ich biete auch älteren Hunden – unseren Grauschnauzen – Beschäftigungsmöglichkeiten an. Schnüffelfährten im Areal, Baden im Bach unter Aufsicht, Entspannung und Massage und vieles mehr. 

Sie können mir bei der Arbeit mit Ihrem Hund auch einfach zuschauen. Ich kann Ihren Hund auch für Sie trainieren. Alles  auf  Wunsch und nach Absprache.

Die Lage des Platzes ist mit dem Auto hervorragend erreichbar, Ruhe pur, Spazierwege rundherum – alles in allem ein Traum für jeden Halter mit Hund.

Hundetraining – Spezial für Härtefelle 

Hundebegegnungen erfolgreich meistern
Notwendige Vorbereitung: Leinenführigkeit, konditionierte Entspannung
Im Verlauf der Therapie: Managementmaßnahmen, so dass der Hund in dieser Zeit das unerwünschte Verhalten nicht mehr ÜBT!!!!!

Jede Hundebegegnung, die Aggressionsverhalten auslöst, bestätigt den Hund in seiner Strategie, genau dieses Verhalten wieder und wieder und verstärkt zu zeigen. Ein unangenehmer Kreislauf. *Leinenaggressive Hunde kommunizieren in der Regel mit Artgenossen völlig normal, wenn sie unangeleint sind.*
Warum ist das so? Ich erkläre Ihnen im Detail, wie der Hund lernt und wie sich Ihr Hund unter anderen Umständen verhalten würde, wenn er nicht an der Leine hängt.
Welche Ursachen liegen diesem Verhalten zugrunde und warum ist das wichtig? Je nach Ursache wird mit dem Hund ein angepasstes Training durchgeführt. Wir arbeiten über Reizhierarchien und i.d.R. mit distanzvergrößernden Maßnahmen.
Basierend auf meiner umfassenden Erfahrung kann ich sehr schnell sagen, mit welchen Maßnahmen wir bei Ihrem Hund weiterkommen werden. Bei vielen Hunden hat sich das Clickertraining (positive Verstärkung durch Markern) bewährt. Auch neue wissenschaftliche Studien belegen dies. Die Arbeit mit aversiven Reizen (Wasserpistolen), kann schnell zu Fehlverknüpfungen führen, die das Problem im Ende noch verschärfen. Wir arbeiten im ersten Schritt mit dem Dummy.

Wir arbeiten mit einer hohen Wiederholungsrate an Hundebegegnungen mit unterschiedlichen Hunden. Dieses sehr intensive und effektive Training führen wir zu zweit durch, da es zu Beginn Sinn macht, diese ohne Beteiligung des Halters durchzuführen. Wir nehmen Hundebegegnungen mit der Webcam auf und analysieren das Verhalten und sprechen alles mit Ihnen durch. Bei Bedarf oder wenn sie von weiter weg kommen, besteht die Möglichkeit einer stationären Unterbringungen Ihres Hundes. Das Training kann dann noch effektiver gestaltet werden.

Zum Schluss: Das Thema Leinenaggression wird nicht von alleine besser – leider ist das Gegenteil der Fall. Nehmen Sie es nicht als gegeben hin.
Im Team kosten 60 Minuten Intensiv-Training 90 Euro im Raum Freudenberg (Morsbach oder Friesenhagen). Ggf. kämen die Kosten der Unterbringung hinzu. Manche Hunde verstehen sehr schnell und verändern ihr Verhalten nach kurzer Zeit, andere Hunde benötigen etwas länger für diese Verhaltensänderung, je nachdem, wie lange das erlente Verhalten schon besteht. Daher bieten wir auch eine Erziehungswoche – ggf. mehr – an. Sie werden dann in der Zwischenzeit über die Fortschritte in Kenntnis gesetzt. Im Nachhinein erhalten Sie eine Schulung, wie Sie zu Hause mit dem Hund weiter trainieren können. Eine Anamnese vor Beginn ist zwingend erforderlich.
Anamnese und Nachschulung erfolgen durch einen Trainer (60 Min/45 Euro). Bei leichter Leinenaggression trainieren wir auch alleine. Der zweite Hundeführer  / Hundetrainer ist hoch kompetent mit mehr als 20 Jahren Hundeerfahrung und Umgang mit problematischen Fällen/Fellen. Wir ergänzen uns im Hundetraining ideal. Die funktionale Verhaltensanalyse mit Antezedenzien (Was ist vor dem gezeigten Verhalten?) und den Postzedenzien (Was hat der Hund eigentlich davon?) lassen hier eindeutige Schlüsse zu.

Schreiben Sie mir. Ich unterstütze Sie und Ihren Hund.

Körpersprachliches Arbeiten mit dem Hund

Als Kommunikationswissenschaftlerin und Hundetrainerin hat mich das Wissen um Kommunikation schon immer begeistert. Daher habe ich mich umfassend mit der hündischen Kommunikation bzw. der Hund/Mensch-Kommunikation beschäftig und mich fortwährend dazu weitergebildet.

Hunde wissen, dass wir keine Artgenossen, sondern Sozialpartner sind. Wir müssen auch nicht bellen, knurren und auf allen Vieren laufen.

Kommunikation unter Hunden hat Regeln und ist hoch ritualisiert, damit es nicht zu ernsthaften Beschädigungen kommt. Das würde das ganze Rudel schwächen. Wie machen die Hunde das und wie können wir und das zunutze mache?
Körpersprachliches Arbeiten meint nicht die Arbeit über Körpergesten, Kommandos, Sprache oder Belohnungen. Es sind die Themen: Räume, Bewegung und Zeit.
Wer bewegt wen? Wer initiiert die Bewegung des anderen?
Wer definiert Räume? Wer gibt Raum frei und nimmt Raum? Wie sieht das aus?
Faktor Zeit? Wie lange werden Räume und Bewegungen bestimmt?
In diesem Workshop lernen Sie viel über Ihre Stellung im Raum, Ihre Präsenz und Ihre Körperspannung. Damit arbeiten wir. Wir schauen jeden Hund an und schauen genau hin, welcher Hund auf welche Körpersprache des Menschen reagiert. Die Hundepersönlichkeiten sind zu beachten und zu respektieren.
Es handelt sich nicht um eine neue Technik, wieder eine andere Methode oder ein neues Trainingskonzept, es geht lediglich um Kommunikation, die richtig angewendet, sehr gut funktionieren kann.
Deckentraining, Autotraining, Straßentraining, Tabuzonentraining sind ebenfalls ein Teil des Workshops.

Eine sehr natürliche und verständnisvolle Art der Kommunikation.

Praxis-Workshop mit Theorieanteil 2 x 3 Std. (wird wegen Corona verschoben und kann nicht Anfang März stattfinden), Trainingsgelände Morsbach. 11 – 14.00 Uhr. Bei schlechtem Wetter macht es keinen Spaß und wir verschieben auf das nächste WE. Max. 4 Mensch-Hund-Teams. Vor dem Termin möchte ich Sie gerne persönlich oder zumindest über Skype oder Telefon kennenlernen, damit ich mir ein Bild machen kann – natürlich kostenlos für Sie.
Kosten: 120 Euro pro Team. Anmeldungen und Fragen schriftlich über das Kontaktformular mit Angabe Ihrer postalischen Adresse, Handynummer und Mailadresse.
Nach verbindlicher Anmeldung erhalten Sie weitere Informationen.

 

Meine favorisierte Hundepension hier in der Region:

http://www.hundepension-berg.de/

 

Meisterin der Tellington-Methoden hier in der Region:

https://www.tellington-ttouch-siegen.de/